• News und Events

    Aktuelle Informationen, Pressemitteilungen, Messen und Veranstaltungen

Kontakt

Peter Lutz

+49 (0) 7162 9468-65
p.lutz@sercos.de

Newsletter

Immer up to date! Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an und erfahren Sie mehr über Sercos, Sercos-fähige Produkte, Anwendungen etc.

Anmelden

Aktuelle Anwendung

Kommunikation über sercos® und EtherNet/IP ist jetzt in einem Kabel möglich

Im Bereich der Maschinenkommunikation haben sich in der Vergangenheit zwei drängende Entwicklungsfelder herauskristallisiert: Die Sicherheit im Betrieb soll steigen und die Verkabelungsvielfalt sinken. Denn die Diversifizierung in der Automatisierungstechnik hat die Maschinenintegration und die Etablierung eines durchgängigen Sicherheitsprotokolls zu einer komplexen und kostenintensiven Aufgabe gemacht. Für sercos gibt es nun eine Lösung, die den Betrieb von EtherNet/IP- und sercos-Geräten über ein einziges Ethernet-Kabel erlaubt.

sercos und Ethernet/IP über ein KabelUm neue Maschinenkonzepte umzusetzen, verwenden immer mehr Hersteller Industrial-Ethernet-Lösungen. Doch auch wenn die technischen Vorteile auf der Hand liegen, machen sie funktionierende Systeme auf Basis der traditionellen Feldbusse nicht automatisch obsolet. Dass es eine ganze Reihe konkurrierender Kommunikationsprotokolle gibt, die allesamt Ethernet-Technologie im Maschinenbau nutzen wollen, erschwert den Wechsel zusätzlich. Anwender und Entwickler müssen das Für und Wider genau abwägen. Wie viele Anbieter unterstützen eine Lösung? Wie präzise sind die Standards normiert? Deckt eine Lösung alle Anwendungsfelder ab oder ist sie für einen Bereich optimiert? Wie stark können einzelne Anbieter die künftige Entwicklung beeinflussen?

Ein Kabel genügt

Nachdem Industrial Ethernet einige Zeit als reine Zukunftsmusik galt, zeichnet sich nun ein neuer Trend ab: Hersteller und Anwender haben sich mit der neuen Technik vertraut gemacht und arbeiten an der konkreten Umsetzung innovativer Maschinenkonzepte, die sich die Vorteile von Industrial Ethernet zunutze machen. Viele Marktführer entscheiden sich dabei für sercos III als Plattform für den gezielten Einstieg in die Ethernet-Welt. Dass Kommunikationsprotokolle nicht zwangsweise über eine unterschiedliche Netzwerkinfrastruktur übertragen werden müssen, zeigt der zur SPS/IPC/DRIVES 2012 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellte Ansatz einer gemeinsamen Ethernet-Infrastruktur für sercos und EtherNet/IP. Mit diesem Konzept wird die Anzahl an Kommunikations-Schnittstellen und damit der Hardware-Aufwand erheblich reduziert. Die durchgängige Vernetzung erhöht die Wirtschaftlichkeit im Engineering und im Betrieb der Anlagen.

« Zurück zur Übersicht