One Bus Fits All

Sercos = Real-Time + IoT. Das ist die Sercos®-Welt.

Sercos over TSN

Eine neue Ära in der industriellen Kommunikation

Werden Sie Mitglied

Die Sercos Technologie: Leistungsstark, praxisnah, standardkonform, zukunftssicher - profitieren Sie von der herstellerunabhängigen Technologie!

Sercos im Vergleich

Wie schneidet der Automatisierungsbus im Vergleich ab und wo liegen die Vorteile von Sercos?

Sercos Anwendungen

Was unsere Kunden sagen

News

Klaus Weyer ist neuer Geschäftsführer

Veränderung in der Geschäftsführung bei Sercos International e.V.: Klaus Weyer wurde ab Anfang April zum neuen Geschäftsführer von Sercos International e.V. berufen und verantwortet in dieser Funktion die Koordination der weltweiten Aktivitäten rund um den Sercos Automatisierungsbus. Er tritt damit die Nachfolge von Peter Lutz an, der seit 2001 die Geschäftsführung inne hatte.
„Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe und die damit verbundene Herausforderung. Ich bin überzeugt, dass wir die Erfolgsgeschichte von Sercos weiterschreiben werden“, so Klaus Weyer über seine Bestellung. „Mit Klaus Weyer haben wir einen erfahrenen Branchenkenner gewonnen, auf dessen Kenntnisse wir vertrauen und von dessen Erfahrungen die Sercos Nutzerorganisation zweifelsohne profitieren wird. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen ihm viel Erfolg für seine neue Aufgabe“, so Prof. Alexander Verl (ISW, Universität Stuttgart) im Namen des Vorstands von Sercos International.
Klaus Weyer war nach seinem Studium der Informationstechnik an der FH Schweinfurt zunächst über 12 Jahre bei der Bosch Rexroth AG im Bereich Servo-Hydraulik als Applikations- und Vertriebsingenieur, sowie als Entwicklungsleiter Digitale Automatisierung beschäftigt. 1991 wechselte er zur Elau AG, bei der er bis 1998 die Entwicklungsleitung und das Produkt-Marketing leitete. In diese Zeit fiel auch die Markteinführung des Sercos-basierten PacDrive M Automatisierungs-systems. Im Anschluss übernahm er die Leitung des Produkt- und Kommunikations-Marketings und war bis zuletzt als Marketing Director für High-Performance Automatisierungslösungen bei Schneider Electric tätig.

Über Sercos International

Sercos International ist eine Vereinigung von Anwendern und Herstellern, die für die technische Entwicklung, Standardisierung, Zertifizierung und Vermarktung des Automatisierungsbusses Sercos verantwortlich ist. Konformitätsprüfungen stellen sicher, dass die Implementierungen von Sercos normkonform sind und somit Geräte unterschiedlicher Hersteller miteinander kombiniert werden können. Die Organisation mit Hauptsitz in Deutschland zählt gegenwärtig über 90 Unternehmen weltweit zu seinen Mitgliedern und besitzt Ländervertretungen in Nordamerika und Asien.

Über Sercos

Das SErial Realtime COmmunication System, kurz Sercos, zählt zu den führenden digitalen Schnittstellen zur Kommunikation zwischen Steuerungen, Antrieben und dezentralen Peripheriegeräten. Zu den herausragenden Eigenschaften der Echtzeit-Ethernet-Lösung Sercos III gehören die hohe Protokolleffizienz, die herausragende Echtzeitcharakteristik, die Ring-Redundanz, der direkte Querverkehr, sowie die Möglichkeit, über dieselbe Netzwerkinfrastruktur und parallel zur Sercos Echtzeitkommunikation beliebige andere Ethernet-Protokolle, wie z.B. TCP/IP oder OPC UA übertragen zu können. Im Maschinenbau wird Sercos seit rund 25 Jahren eingesetzt und ist in über 5 Millionen Echtzeitknoten implementiert. Mit der offenen, herstellerunabhängigen Architektur auf Ethernet-Basis steht mit Sercos III ein Universalbus für alle Automatisierungslösungen zur Verfügung.



Events

Klaus Weyer ist neuer Geschäftsführer

Veränderung in der Geschäftsführung bei Sercos International e.V.: Klaus Weyer wurde ab Anfang April zum neuen Geschäftsführer von Sercos International e.V. berufen und verantwortet in dieser Funktion die Koordination der weltweiten Aktivitäten rund um den Sercos Automatisierungsbus. Er tritt damit die Nachfolge von Peter Lutz an, der seit 2001 die Geschäftsführung inne hatte.
„Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe und die damit verbundene Herausforderung. Ich bin überzeugt, dass wir die Erfolgsgeschichte von Sercos weiterschreiben werden“, so Klaus Weyer über seine Bestellung. „Mit Klaus Weyer haben wir einen erfahrenen Branchenkenner gewonnen, auf dessen Kenntnisse wir vertrauen und von dessen Erfahrungen die Sercos Nutzerorganisation zweifelsohne profitieren wird. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen ihm viel Erfolg für seine neue Aufgabe“, so Prof. Alexander Verl (ISW, Universität Stuttgart) im Namen des Vorstands von Sercos International.
Klaus Weyer war nach seinem Studium der Informationstechnik an der FH Schweinfurt zunächst über 12 Jahre bei der Bosch Rexroth AG im Bereich Servo-Hydraulik als Applikations- und Vertriebsingenieur, sowie als Entwicklungsleiter Digitale Automatisierung beschäftigt. 1991 wechselte er zur Elau AG, bei der er bis 1998 die Entwicklungsleitung und das Produkt-Marketing leitete. In diese Zeit fiel auch die Markteinführung des Sercos-basierten PacDrive M Automatisierungs-systems. Im Anschluss übernahm er die Leitung des Produkt- und Kommunikations-Marketings und war bis zuletzt als Marketing Director für High-Performance Automatisierungslösungen bei Schneider Electric tätig.

Über Sercos International

Sercos International ist eine Vereinigung von Anwendern und Herstellern, die für die technische Entwicklung, Standardisierung, Zertifizierung und Vermarktung des Automatisierungsbusses Sercos verantwortlich ist. Konformitätsprüfungen stellen sicher, dass die Implementierungen von Sercos normkonform sind und somit Geräte unterschiedlicher Hersteller miteinander kombiniert werden können. Die Organisation mit Hauptsitz in Deutschland zählt gegenwärtig über 90 Unternehmen weltweit zu seinen Mitgliedern und besitzt Ländervertretungen in Nordamerika und Asien.

Über Sercos

Das SErial Realtime COmmunication System, kurz Sercos, zählt zu den führenden digitalen Schnittstellen zur Kommunikation zwischen Steuerungen, Antrieben und dezentralen Peripheriegeräten. Zu den herausragenden Eigenschaften der Echtzeit-Ethernet-Lösung Sercos III gehören die hohe Protokolleffizienz, die herausragende Echtzeitcharakteristik, die Ring-Redundanz, der direkte Querverkehr, sowie die Möglichkeit, über dieselbe Netzwerkinfrastruktur und parallel zur Sercos Echtzeitkommunikation beliebige andere Ethernet-Protokolle, wie z.B. TCP/IP oder OPC UA übertragen zu können. Im Maschinenbau wird Sercos seit rund 25 Jahren eingesetzt und ist in über 5 Millionen Echtzeitknoten implementiert. Mit der offenen, herstellerunabhängigen Architektur auf Ethernet-Basis steht mit Sercos III ein Universalbus für alle Automatisierungslösungen zur Verfügung.



Die Sercos Mitgliedschaft

Profitieren Sie von einer offenen, unabhängigen Technologie: leistungsstark, praxisnah, standardkonform und zukunftssicher!

Mehr erfahren


Kommende Events

Warum Mitglied werden?

Neben den klassischen Vorteilen einer Vereinsmitgliedschaft profitieren Sie von weiteren vielfältigen Boni.

  • Ihre Vorteile

    Zugang zu speziellen Dokumenten & Informationen

    Profitieren Sie von gemeinsamen, subventionierten Marketingaktivitäten, einem Informationsvorsprung durch Zugriff auf spezifische Dokumente und beeinflussen Sie die strategische Richtung der technischen Entwicklung.

    Mehr erfahren »
  • Mitglied werden

    Sercos Mitgliedschaft

    Entscheiden Sie sich für die Sercos Mitgliedschaft und laden Sie noch heute das Antragsformular herunter. Informationen zu den Beiträgen finden Sie auf unserer Website.

    Antragsformular »
  • Teilnahme an Events

    Exklusive Events

    Nutzen Sie die Möglichkeit, günstig an Messen und Kongressen teilzunehmen bzw. Ihre Produkte als Aussteller oder Redner bei Sercos-eigenen Veranstaltungen zu präsentieren.

    Events »