• Datenschutz

Datenschutzerklärung

Wir, Sercos International e.V., freuen uns, dass Sie unsere Webseite besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse. Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer Nutzer ist für uns ein zentrales Anliegen. Daher nehmen Sie bitte nachstehende Informationen zur Kenntnis.

Die nachfolgenden Bestimmungen informieren Sie über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit dem Besuch und der Nutzung des Serviceangebotes auf unserer Website.

Diese Datenschutzerklärung kann ausgedruckt und gespeichert werden.

1. Verantwortlicher

Verantwortlicher für die Datenerhebung, Datenverarbeitung sowie Datennutzung ist der Betreiber der Website www.sercos.de:

Sercos International e.V.
vertreten durch seinen Vorstand Dr. Thomas Bürger (1. Vorsitzender), Klaus Weyer (2. Vorsitzender), Matheus Bulho (2. Vorsitzender) und Prof. Alexander Verl (2. Vorsitzender)
Küblerstrasse 1
73079 Süssen
Deutschland
E-Mail: info@sercos.de
Telefon: +49-7162-9468-65
Telefax: +49-7162-9468-66
(nachfolgend „Sercos“)

2. Grundprinzipien

Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Einhaltung der einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden „DSGVO“) und des Bundesdatenschutzgesetzes (im Folgenden „BDSG“) sowie gemäß den nachfolgenden Bestimmungen.

3. Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen über eine identifizierbare oder identifizierte natürliche Person. Hierzu zählen z.B. Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, IP-Adresse, Nutzername, Passwort, Vorlieben, Hobbys, Mitgliedschaften oder die Information, welche Webseiten von einem Besucher angesehen wurden.

4. Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten

4.1. Log-Dateien

Bei jedem Zugriff auf unsere Website werden bestimmte Nutzungsdaten durch den jeweiligen Internetbrowser übermittelt und in Protokolldateien, den sogenannten Server-Logfiles, gespeichert. Hierbei handelt es sich um folgende Daten:

  • Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffes auf unsere Website
  • IP-Adresse des anfragenden Rechners anonymisiert durch Entfernung der letzten drei Ziffern 
  • Name und URL der abgerufenen Datei 
  • übertragene Datenmenge 
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war 
  • Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystems 
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt 
  • Name Ihres Internetzugangsproviders

Die Erhebung und Verarbeitung dieser Daten geschieht zu dem Zwecke, Ihnen die Nutzung unserer Website zu ermöglichen (Verbindungsaufbau), Systemsicherheit zu gewährleisten, die Netzinfrastruktur technisch zu verwalten, Informationen an Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffs oder Missbrauchs zur Verfügung zu stellen und unser Angebot zu optimieren.

Die Daten werden drei Monate nach Verlassen unserer Website gelöscht.

Error-Logs, welche fehlerhafte Seitenaufrufe protokollieren, werden sieben Tage nach dem Aufrufversuch gelöscht.

Rechtsgrundlage für die Erhebung, Speicherung und Nutzung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse, Ihnen die Informationen auf unserer Website unbeeinträchtigt zur Verfügung stellen zu können und die erforderliche Sicherheit zu gewährleisten (Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f) DSGVO).

4.2. Kontaktaufnahme

Falls Sie uns über das unter der Rubrik „Kontakt“ zur Verfügung gestellte Kontaktformular kontaktieren, erheben und speichern wir Ihre ausgewählte Anrede, Ihren Namen, das Unternehmen, dem Sie angehören, Ihre E-Mail-Adresse sowie den Inhalt Ihrer Nachricht, welche Sie uns übermitteln. Dies sind die Pflichtangaben auf unserem Kontaktformular. Freiwillig können Sie in dem Formular noch Ihren akademischen Grad, Ihren Vornamen oder Ihre Telefonnummer angeben, falls Sie wünschen, dass wir Ihre Nachricht auch telefonisch beantworten und Sie mit vollständigem Namen angeredet werden möchten. Bitte beachten Sie, dass diese freiwillig anzugebenden Daten nicht erforderlich sind, um Ihre Nachrichten zu beantworten und prüfen Sie sorgfältig, ob Sie uns diese Daten mitteilen wollen.

Falls Sie per E-Mail zu uns Kontakt aufnehmen erheben und speichern wir Ihre E-Mail-Adresse, Ihren Namen und den Inhalt Ihrer Nachricht.
Wir speichern und nutzen Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Fragen bzw. der Bearbeitung Ihrer Nachrichten bzw. sich weiterer anschließender Fragen oder Kommunikation.
Nach Beendigung der Kommunikation mit Ihnen werden diese Daten – vorbehaltlich etwaiger gesetzlicher oder behördlicher Aufbewahrungspflichten oder der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung der Daten auf anderer Rechtsgrundlage – gelöscht. Dies geschieht spätestens, nachdem wir ein Jahr nicht mehr mit Ihnen kommuniziert haben.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sind Ihre Einwilligung (Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. a) DSGVO) und unser berechtigtes Interesse, mit Ihnen zur Beantwortung Ihrer Nachrichten kommunizieren zu können (Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f) DSGVO).

4.3. Newsletter

Sie haben die Möglichkeit unseren kostenlosen Newsletter zu abonnieren. Der Newsletter informiert in unregelmäßigen Abständen über unsere Nutzerorganisation, unsere Angebote, unsere Aktivitäten und Produkte sowie über länderspezifische Veranstaltungen. Für den Versand des Newsletters per E-Mail verwenden wir das sogenannte Double-Opt-In-Verfahren. Wir erheben zunächst Ihre E-Mail-Adresse, die von Ihnen gewählte Anrede, Ihren Namen, das Unternehmen, für das Sie tätig sind, sowie das Land, in dem es seinen Sitz hat. Dies sind Pflichtangaben. Die Angabe des Unternehmens und des Landes, dem Sie angehören, benötigen wir, um Ihnen länderspezifische Informationen zukommen zu lassen. Nach Erklärung Ihrer Einwilligung zur Übersendung unseres Newsletters auf unserer Website durch Anklicken des Buttons „Anmelden“ und Angabe Ihrer E-Mail-Adresse stimmen Sie zu, dass wir Ihnen eine Bestätigungs-E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse mit einem Link mit entsprechenden Erläuterungen schicken. Erst nachdem Sie diesen Link nach Erhalt der E-Mail angeklickt haben, sind wir berechtigt, Ihnen unseren elektronischen Newsletter zuzusenden. Ihre Zustimmung und Ihre E-Mail-Adresse werden somit mittels Ihrer zweiten Handlung (Anklicken des Links) nochmals verifiziert.

Zu diesem Zwecke, der Übersendung unseres Newsletters, werden wir Ihre E-Mail-Adresse, Ihren Namen, die Anrede und das Unternehmen, in dem Sie tätig sind, sowie das Land, in dem sich der Firmensitz befindet, nutzen. Sofern Sie sich für unseren Newsletter angemeldet haben, haben Sie somit die folgende Einwilligungserklärung abgegeben, welche wir zu Ihrer Information nochmals wiedergeben:

Ich bin damit einverstanden, von Sercos Informationen und/oder Werbung in Form von Newslettern zu erhalten.

Dieser Einwilligung zur Nutzung Ihrer Daten zum Zwecke der Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit widersprechen. Eine Mitteilung in Textform (Brief, Telefax, E-Mail an die Adresse datenschutz@sercos.de) oder das Anklicken des Links zur Abbestellung in jedem Newsletter reichen aus. Im Falle des elektronischen Versandes oder des Versandes per Telefax fallen keine anderen als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen an.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer Daten sind die Erfüllung des mit Ihnen bestehenden Nutzungsverhältnisses über den Newsletter (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO) und unser berechtigtes Interesse, Sie auf Wunsch über unsere Organisation, unsere Angebote, unsere Produkte und Veranstaltungen etc. regelmäßig zu informieren (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO) sowie Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO).

4.4. Anmeldung zu Veranstaltungen

Sie haben die Möglichkeit, sich online zu unseren Veranstaltungen (z.B. Anwenderkonferenzen, Seminare, Webinare) anzumelden. Zu diesem Zwecke erheben wir folgende Pflichtangaben: Die gewünschte Anrede, Ihren Namen, die Firma, in der Sie beschäftigt sind, Ihre E-Mail-Adresse, ggf. die Mitgliedschaft Ihres Unternehmens in unserer Organisation und Ihre Funktion im Unternehmen. Des Weiteren wird die gebuchte Veranstaltung sowie der Veranstaltungsort und das -datum gespeichert und verarbeitet. Diese Daten speichern und nutzen wir, um unsere vertragliche Verpflichtung zur Durchführung der Veranstaltung zu erfüllen, den Vertrag abzuwickeln und abzurechnen und mit Ihnen in Bezug auf die Veranstaltung per E-Mail zu kommunizieren. Angaben zu dem Unternehmen, in dem Sie tätig sind und zu Ihrer Funktion, benötigen wir, um die Mitgliedschaft Ihres Unternehmens in unserer Organisation und die fachliche Zuordnung zu der Veranstaltung zu prüfen. Freiwillig können Sie uns den Titel in der Anrede angeben, falls Sie wünschen, korrekt angeredet zu werden. Bitte beachten Sie, dass diese freiwillig anzugebenden Daten nicht erforderlich sind, um unseren vertraglichen Verpflichtungen nachzukommen, und prüfen Sie sorgfältig, ob Sie uns diese Daten mitteilen wollen.

Rechtsgrundlage für diese Nutzung und Verarbeitung Ihrer Daten sind die Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen Vertrages über die Teilnahme an der Veranstaltung und die Durchführung entsprechender vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO) sowie unser berechtigtes Interesse, mit Ihnen über die gebuchte Veranstaltung kommunizieren und Sie dahingehend informieren zu können (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO). Des Weiteren ist Rechtsgrundlage Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO.

4.5. Zugang zum geschützten Mitgliederbereich

Sollten Sie einem Mitgliedsunternehmen angehören, haben Sie die Möglichkeit, über unsere Website Zugang zu unserem geschlossenen Bereich für Mitgliederinformationen zu erhalten. Zu diesem Zwecke müssen Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort eingeben, welche wir Ihnen nach Erwerb der Mitgliedschaft zugeteilt haben. Diese Daten haben wir mit Ihren Mitgliedsdaten gespeichert und nutzen Sie, um Ihnen den Zugang zu den Mitgliederinformationen zu eröffnen.

Rechtsgrundlage für die Nutzung und Verarbeitung dieser Daten sind die Erfüllung unserer aus Ihrer Mitgliedschaft erwachsenen Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO), unser berechtigtes Interesse als Verein, Ihnen die Informationen, die nicht öffentlich zugänglich sein sollen, zur Verfügung stellen zu können (Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f) DSGVO) und ergänzend Ihre Einwilligung (Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. a) DSGVO).

4.6. Cookies

Wir verwenden sogenannte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die vom Internetserver auf Ihrem Endgerät (PC, Tablet etc.) abgelegt oder von einem eingebetteten Skript erzeugt werden. Ein Cookie kann nur Informationen enthalten, die wir selbst an Ihren Rechner senden – personenbezogene Daten können nicht ausgelesen werden.

Wir verwenden Cookies, die entweder kurzzeitig in Ihrem Arbeitsspeicher abgelegt und dann wieder gelöscht werden, sobald sie Ihren Browser schließen (Session-Cookies), oder Cookies, die für einen längeren Zeitraum in Ihrem Speichermedium abgelegt werden (temporäre Cookies).

Ein Session-Cookie vergibt beim ersten Seitenaufruf eine zufällig erzeugte Zeichenfolge (Session-ID), die Ihrem Endgerät zur Verbindungssteuerung und eindeutigen Unterscheidung von anderen, gleichzeitig auf die Seite zugreifenden Besuchern zugewiesen wird und so den jeweiligen Seitenbesuch kennzeichnet. Dieser Cookie enthält die Session-ID, in der der zugreifende Internetserver sowie die Zugriffszeit verschlüsselt sind. Wir verwenden Session-Cookies zum Erhalt der Verbindung während Ihres Besuchs unserer Website.

Temporäre Cookies verwenden wir ausschließlich, um unser Angebot für Sie bedarfsgerecht und komfortabel zu gestalten und Ihnen die Nutzung unseres Angebots zu erleichtern, indem Sie bestimmte Informationen bei wiederholter Nutzung nicht erneut eingeben müssen und schnell zu unserem Angebot weitergeleitet werden. Temporäre Cookies werden nach einer bestimmten Zeit der Inaktivität (definierter Session-Timeout), automatisch gelöscht. Inaktivität bedeutet, dass Sie in der Zwischenzeit unsere Website nicht mehr besucht haben. Der definierte Session-Time-out beträgt in der Regel drei Jahre ab Ihrer ersten Identifikation durch den temporären Cookie.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten sind unser berechtigtes Interesse an der technischen Funktionsfähigkeit unserer Website sowie der Verbesserung unseres Service-Angebotes auf der Website (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO) sowie ergänzend Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO)

Über Ihre Browsereinstellungen können Sie Cookies ablehnen, von Ihrem Rechner löschen, blockieren oder die Funktion aktivieren, dass Sie stets vor Setzen eines Cookies angefragt werden möchten. Das Akzeptieren von Cookies ist nicht erforderlich um unsere Website zu benutzen. Wir weisen jedoch darauf hin, dass das Einloggen in den Mitgliederbereich bei Nicht-Akzeptieren der Cookies nicht möglich ist. Nachfolgend zeigen wir Ihnen beispielhaft, wie Sie Cookies deaktivieren können:

Beispiel im Browser Internet Explorer:
1. Öffnen Sie den Internet Explorer.
2. Wählen Sie im Menü „Extras“ den Punkt „Internet Optionen“
3. Klicken Sie auf den Reiter „Datenschutz“
4. Nun können Sie einstellen, ob Cookies angenommen, selektiert oder abgelehnt werden sollen
5. Mit „OK“ bestätigen Sie Ihre Einstellung

Beispiel im Browser Firefox:
1. Öffnen Sie den Firefox Browser.
2. Wählen Sie im Menü „Extras“ den Punkt „Einstellungen“
3. Klicken Sie auf den Reiter „Datenschutz“
4. Wählen Sie in dem Drop-Down Menü den Eintrag „nach benutzerdefinierten Einstellungen anlegen“ aus
5. Nun können Sie einstellen, ob Cookies akzeptiert werden sollen, wie lange Sie diese Cookies behalten wollen und können als Ausnahmen hinzufügen, welchen Websites Sie immer bzw. niemals erlauben möchten, Cookies zu benutzen.
6. Mit „OK“ bestätigen Sie Ihre Einstellung.

Beispiel im Browser Safari:
1. Öffnen Sie den Browser Safari.
2. Wählen Sie in der Funktionsleiste „Einstellungen“ (Piktogramm: graues Zahnrad in der oberen rechten Ecke) und klicken Sie auf „Privatsphäre“.
3. Unter „Cookies akzeptieren“ können Sie festlegen, ob und wann Safari Cookies von Websites akzeptieren soll. Für weitere Informationen klicken Sie auf „Hilfe“ (?).
4. Wenn Sie weitere Informationen über Cookies erhalten möchten, die auf Ihrem Computer gespeichert werden, dann klicken Sie auf „Cookies anzeigen“.

4.7. Web-Analyse

Wir setzen Tracking-Tools ein, um eine bedarfsgerechte Gestaltung und fortlaufende Optimierung unserer Website sicherzustellen und die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten.

Diese Website benutzt Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (nachfolgend als „Google“ bezeichnet).

In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Die durch den Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unserer Website wie Browsertyp/Browserversion, verwendetes Betriebssystem, Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite), Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse) und Uhrzeit der Serveranfrage werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die Informationen werden verwendet, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu Zwecken der Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung dieser Internetseiten zu erbringen. Auch werden diese Informationen ggfls. an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag verarbeiten.

Es wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die IP-Adressen werden anonymisiert, sodass eine Zuordnung nicht möglich ist (IP-Masking). Zur Gewährleistung einer anonymisierten Erfassung von IP-Adressen wurde Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert, so dass IP-Adressen nur gekürzt weiterverarbeitet werden, um eine direkte Personenbeziehbarkeit auszuschließen Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung der Browsersoftware verhindern; wir weisen jedoch darauf hin, dass in diesem Falle ggfls. nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich genutzt werden können (siehe Ziffer 4.6.).

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inklusive Ihrer IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie ein Browser-Add-On herunterladen und installieren
(https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de).

Alternativ zum Browser-Add-On, insbesondere bei Browsern auf mobilen Endgeräten, können Sie die Erfassung durch Google Analytics zudem verhindern, indem Sie zur Aktivierung eines Opt-Out-Cookies auf folgenden Link klicken: Einbindung der Funktion zur Aktivierung des Opt-Out-Cookies… Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert. Der Opt-Out-Cookie gilt nur in diesem Browser und nur für unsere Website und wird auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie die Cookies in Ihrem Browser, müssen Sie das Opt-Out-Cookie erneut setzen.

Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Google Analytics finden Sie etwa in der Google Analytics Hilfe (https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de).

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Google Analytics sind unser berechtigtes Interesse, Informationen zu erhalten, die es uns ermöglichen die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und unsere Website zu optimieren (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO) sowie ergänzend Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO.

4.8. Social Media Plugins

Mittels der üblichen Social Plugins von sozialen Netzwerken wie z. B. Facebook und Twitter ist es dem einzelnen sozialen Netzwerk möglich, genaue Informationen über das Surfverhalten der Nutzer (sog. User Tracking) zu erhalten: Beim Aufruf von Webseiten, die ein Plugin eingebunden haben, baut der Browser des Nutzers eine direkte Verbindung mit den Servern des jeweiligen sozialen Netzwerkes auf. Dies führt dazu, dass die User-Daten, wie insbesondere die IP-Adresse, an das Netzwerk gesendet werden, und das Netzwerk damit die Information erhält, dass der Nutzer die entsprechende Seite besucht hat. Wenn der Nutzer gleichzeitig bei dem sozialen Netzwerk eingeloggt ist, kann dieses den Besuch der Webseite dem Account des Nutzers zuordnen. Möchte der Nutzer dies verhindern, so muss er sich vor dem Besuch von Webseiten, die die Social Plugins eingebunden haben, zunächst aus seinem sozialen Netzwerk ausloggen.

Aber auch in Fällen, in denen der Nutzer kein Mitglied eines Netzwerkes ist, findet bei Einbindung der gewöhnlichen Social Plugins eine Datenübertragung an die jeweiligen Netzwerke statt. Bei den Webseiten, die ein aktives Social Plugin integriert haben, wird bei jedem Webseitenaufruf ein Cookie gesetzt. Dieses Cookie wird bei jeder erneuten Verbindung zu einem Server des Netzwerkes automatisch mitgeschickt, so dass es prinzipiell für das Netzwerk möglich ist, sämtliche Seiten, die der Nutzer besucht hat, zusammenzutragen, um dadurch ein Profil zu erstellen. Es ist daher auch nicht ausgeschlossen, dass diese bei dem jeweiligen Netzwerk gespeicherten Daten einer Person zugeordnet werden, wenn sich diese Person später bei einem der sozialen Netzwerke anmeldet.

Da zahlreiche Netzwerke ihren Sitz außerhalb Europas, zum Beispiel in den USA haben, erfolgt in den zuvor beschriebenen Fällen eine Übertragung Ihrer Daten an die sozialen Netzwerke in diese Drittstaaten, z.B. in die USA. Wir weisen in diesem Zusammenhang auf folgenden Tatbestand hin: Selbst wenn Unternehmen in den USA sich dem EU-US-Privacy-Shield (siehe Liste der Unternehmen unter www.privacyshield.gov/list) unterworfen haben sollten und sie sich damit verpflichtet haben, die in dem Vertrag festgelegten Regeln zum Datenschutz einzuhalten, ist die Übermittlung von Daten außerhalb Europas, insbesondere in die USA, dennoch mit datenschutzrechtlichen Risiken verbunden.

Weitere Einzelheiten zu dem Zweck und Umfang der Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung durch die sozialen Netzwerke und den jeweiligen Rechten des Nutzers und den Möglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre über die Profil-/Kontoeinstellungen erhalten Sie über die Datenschutzhinweise des jeweiligen Netzwerkes. Im Hinblick auf unseren Webseitenauftritt sind diesbezüglich relevant:

Facebook:

Das soziale Netzwerk Facebook wird betrieben von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA. Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter https://de-de.facebook.com/about/privacy.

Twitter:

Das soziale Netzwerk Twitter wird betrieben von der Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA. Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter twitter.com/privacy.

LinkedIn:

Das soziale Netzwerk LinkedIn wird betrieben von der LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Irland. Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter www.linkedin.com/legal/privacy-policy.

YouTube:

Die Plattform und das Netzwerk YouTube wird betrieben von der YouTube LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter policies.google.com/privacy.

Wir nutzen Plugins, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, Ihren Kontakten in den sozialen Netzwerken zu zeigen, was Sie interessiert und unter Nutzung von Social Media mit uns und Ihrem Netzwerk zu kommunizieren. Allerdings möchten wir Sie gleichzeitig als Besucher unserer Website bestmöglich davor schützen, dass Ihre Daten ohne Ihr Einverständnis weitergeleitet werden. Eine konkrete Übertragung Ihrer Daten an das Netzwerk soll nur möglich sein, wenn Sie in die Datenübertragung an das jeweilige Netzwerk einwilligen. Wir verwenden daher standardmäßig und zum Schutz Ihrer Daten das vom Zeitschriftenverlag Heise entwickelt c’t Projekt Shariff. Mittels Shariff können Sie unsere Dienste nutzen, ohne dass gleichzeitig Ihr Surfverhalten für die sozialen Netzwerke sichtbar wird.

Rechtsgrundlage für die Platzierung von Plugins und die Übertragung Ihrer Daten an die sozialen Netzwerke sind unser berechtigtes Interesse, Ihnen zu ermöglichen, mit Ihrem Netzwerk in den Social Media zu kommunizieren und unseren Bekanntheitsgrad in Social Media zu erhöhen (Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f) DSGVO) sowie ergänzend Ihre Einwilligung (Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. a) DSGVO). Hierbei haben wir zum Schutze Ihrer Grundrechte und Grundfreiheiten die erforderlichen Schutzmaßnahmen getroffen.

Der Shariff-Button stellt die Verbindung zum sozialen Netzwerk erst dann her, wenn Sie aktiv werden und auf den Button klicken. Erst ab diesem Zeitpunkt werden Ihre User-Daten an das jeweilige Netzwerk in die USA oder in andere Drittstaaten übertragen und ggf. dort gespeichert, wie dies oben beschrieben wurde. Vorher können die sozialen Netzwerke keine Daten von Ihnen erfassen. Für weitere Informationen zum c’t Projekt Shariff klicken Sie bitte hier.

4.9. Auftragsverarbeitung/Weitergabe von Daten

4.9.1. Auftragsverarbeitung

Unbeschadet sonstiger Bestimmungen behalten wir uns vor, Ihre Daten auf Basis der vorgenannten Rechtsgrundlagen an von uns beauftragte Dritte (Auftragsverarbeiter) zu übermitteln (z.B. im Rahmen des IT-Supports oder des Newsletter-Versandes). Stets bestehen mit den so beauftragten Dienstleistern Vereinbarungen über die Auftragsverarbeitung. Diese stellen sicher, dass die entsprechend weitergegebenen Daten von unseren Beauftragten lediglich zur Erfüllung der von uns entsprechend vorstehender Zwecksetzung vorgegebenen Aufgaben und unter Einhaltung der erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Datensicherheit und zum Datenschutz verwendet werden.

4.9.2. Weitergabe von Daten an Dritte

Im Übrigen findet eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihren nach Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. a) DSGVO ausdrücklich Einwilligung dazu erteilt haben; 
  • die Weitergabe nach Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f) DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben; 
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. c) DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht sowie 
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

5. Verschlüsselung/Datensicherheit

5.1. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten über unsere Website erfolgt ausschließlich verschlüsselt mittels SSL-Verschlüsselung (sogenannte Secure Socket Layer – Zertifikat: DST Root CA X3). SSL wird eingesetzt, um den kontinuierlichen Datenstrom im Internet zwischen dem Server und dem Browser eines Nutzers zu verschlüsseln, um „heimliches Abhören und Auslesen“ – soweit dies technisch möglich ist - zu verhindern. Sie erkennen eine SSL-Verbindung unter anderem daran, dass die URL in der Adressleiste Ihres Browsers mit „https://“ gekennzeichnet ist und/oder neben der Adressleiste unseres Webbrowsers ein „Schloss-Symbol“ (Icon) erscheint. Mit einem Klick auf den Icon erhalten Sie je nach dem von Ihnen verwendeten Browser weitergehende Informationen über die Verschlüsslung und/oder das verwendete SSL-Zertifikat.

5.2. Wir weisen darauf hin, dass es nicht möglich ist, die Datensicherheit auf dem Wege der E-Mail-Kommunikation in vollem Umfang zu gewährleisten. Für Übermittlung vertraulicher Informationen könnte der Postweg oder die Zustellung per Boten vorzugswürdig sein.

5.3. Im Übrigen bedienen wir uns aller zumutbaren geeigneten technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unserer Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert und weiter entwickelt.

6. Löschung der Daten/Einschränkung der Datenverarbeitung

Grundsätzlich werden Ihre Daten gelöscht, falls Ihre Einwilligung weggefallen ist oder sie für den Zweck der Datenverarbeitung nicht mehr erforderlich sind und auch kein berechtigtes Interesse an der weiteren Speicherung und Bearbeitung mehr besteht. Falls diese Daten allerdings wegen bestehender gesetzlicher, behördlicher oder vertraglicher Verpflichtungen (z.B. Gewährleistung, Finanzbuchhaltung) noch gespeichert werden müssen, wird die Datenverarbeitung eingeschränkt, indem diese Daten markiert und gesperrt werden.

7. Betroffenenrechte

Als von der Datenverarbeitung betroffener Person stehen Ihnen folgende Rechte zu:

Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)

Sie haben das Recht Auskunft über die von uns zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. Dies umfasst insbesondere Auskünfte über die Zwecke der Verarbeitung, die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die Dauer der Speicherung, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggfls. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten. Sie haben ferner das Recht, eine Kopie der personenbezogenen Daten zu erhalten, die Gegenstand unserer Verarbeitung sind.

Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

Sie haben das Recht, von uns die unverzügliche Berichtigung falscher und die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung/Recht auf „Vergessenwerden“ (Art. 17 DSGVO)

Sie haben das Recht, von uns unter den gesetzlichen Voraussetzungen die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Soweit der Löschung gesetzliche und behördliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen oder die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist, wird die Verarbeitung der Daten eingeschränkt (s.u.).

Recht auf Einschränkung der Bearbeitung (Art. 18 DSGVO)

Sie haben das Recht, von uns unter den gesetzlichen Voraussetzungen zu verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken, d.h. die Daten markieren und ihre zukünftige Verarbeitung einschränken (Sperrung).

Recht auf Datenübertragung (Art. 20 DSGVO)

Sie haben das Recht, von uns unter den gesetzlichen Voraussetzungen zu fordern, dass wir die von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten an Sie oder an einen von Ihnen benannten Verantwortlichen in einem gängigen, strukturierten und maschinenlesbaren Format übermitteln.

Recht auf Widerspruch gegen Direktmarketing (Art. 21 DSGVO)

Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu werblichen Zwecken einzulegen („Werbewiderspruch“).

Recht auf Widerspruch gegen die Datenverarbeitung bei Rechtsgrundlage „berechtigtes Interesse“ (Art. 21 DSGVO)

Sie haben das Recht, jederzeit der Datenverarbeitung durch uns zu widersprechen, soweit diese auf der Rechtsgrundlage „berechtigtes Interesse“ beruht. Wir werden dann die Verarbeitung der Daten einstellen, es sei denn, wir können - gemäß den gesetzlichen Vorgaben - zwingende schutzwürdige Gründe für die Weiterverarbeitung nachweisen, welche Ihre Rechte überwiegen.

Recht auf Widerruf der Einwilligung (Art. 7 Absatz 3 DSGVO)

Sofern Sie uns eine Einwilligung in die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten in der Vergangenheit bis zu dem Widerruf bleibt hiervon unberührt.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)

Sie können eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einreichen, wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen geltendes Recht verstößt. Sie haben die Möglichkeit, sich hierfür an die für Ihren Wohnort oder Ihr Land zuständige Datenschutzbehörde zu wenden oder auch an die für uns zuständige Datenschutzbehörde.

8. Aktualität und Änderung der Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand 25.Mai 2018.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote oder aufgrund geänderter gesetzlicher bzw. behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern.

Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter https://www.sercos.de/datenschutz von Ihnen abgerufen, ausgedruckt und gespeichert werden.

Sercos International e.V.
Küblerstrasse 1
73079 Süssen
Telefon: +49-7162-9468-65
Telefax: +49-7162-9468-66
E-Mail: info@sercos.de

Vertretungsberechtigt ist der Vorstand des Sercos International e.V.:
Dr. Thomas Bürger (1. Vorsitzender)
Klaus Weyer (2. Vorsitzender)
Matheus Bulho (2. Vorsitzender)
Prof. Alexander Verl (2. Vorsitzender)

Vereinsregister: Frankfurt VR-Nr. 9582

Umsatzsteuer-ID: DE 156120726

 

Stand: 25. Mai 2018